Informationen Uganda

uganda-informationen


Allgemeine Informationen zu Uganda

Die offizielle Sprache in Uganda ist Englisch. 

Zeitverschiebung:
3 Stunden vor GMT

Währungseinheit:
Uganda Shilling (etwa 1.800 - 2.000 Schilling = Ein US-Dollar)

Öffnungszeiten der Banken:
Von Montag bis Freitag von 8.30 bis 16.00 (einige Banken auch am Samstag). Kreditkarten: Nur akzeptiert in einigen Geschäften. Die Geldautomaten der Chartered Standardbank und Barclays Bank in Kampala akzeptieren Visakarten.

Internationale Vorwahlnummer:
+256

Nationalfeiertage:
Am 1. Januar, am 26. Januar, am 8. März, der Karfreitag, Ostermontag, der 1. Mai, am 3. Juni, am 9. Juni, am 9. Oktober, am 25. & 26. Dezember.

Kosten des Gorilla-Trekkings in Uganda und Ruanda (vom 18.09.2018)

Die Kosten für das Gorilla-Trekking in Uganda und Ruanda sind derzeit recht unterschiedlich. In Uganda kostet das Gorilla-Trekking 600 USD, in Ruanda kostet das Gorilla-Trekking 1.500 USD.  Dahinter stehen unterschiedliche Finanzierungskonzepte der Nationalparks in Uganda und Ruanda.

Diese Tiere zu sehen ist ein großartiges Erlebnis. Da die Gorilla Permits in Uganda günstiger sind, richten wir unsere Reisen so aus, dass das Gorilla-Trekking in Uganda vorgesehen ist. Die Berggorillas wandern in der Bergregion zwischen Uganda und Ruanda. Somit bietet Ruanda mit seinen in Teilen offeneren Landschaften im Bereich des Virunga-Nationalparks noch einmal einen anderen Einblich in die Welt der Berggorillas. Unsere Berggorillas-und-Schimpansentour bietet die Möglichkeit, die Tiere in ihrer Bergwelt in Uganda und in Ruanda zu erleben.

Die Gorilla-Permits sollten mehrere Monate vor der geplanten Tour gebucht werden, um die Tour zum gewünschten Reisetermin sicherzustellen. Bei einer eingehenden Buchung sichern wir daher immer zunächst die Gorilla-Permits. Erst danach buchen wir weitere Reisebestandteile und bestätigen Ihnen auch erst dann die Durchführung der Tour. Somit gehen Sie nicht das Risiko ein, dass das Gorilla-Trekking für Sie nicht gebucht werden konnte.

 

Population der Berggorillas in Uganda (vom 31.05.2018)

Die Nationalparkbehörden haben zusammen mit dem WWF die Anzahl der in den Virunga-Bergen lebenden Berggorillas neu dokumentiert und dabei 1.004 Tiere gezählt. Dies ist eine tolle Nachricht für den Bestand der Berggorillas, der zeigt, das die Tiere in ihrem Bestand trotz der schwierigen Lage - vor allem im Kongo - gesichert werden können.

Maßgeblichen Anteil an den möglichen Schutzmaßnahmen hat das Gorilla-Trekking zu einem kleinen Teil der Tiere, die habituisiert und somit an das gelegentliche Aufenandertreffen mit Menschen gewöhnt wurden. Es freut uns sehr, dass Reisen nach Uganda dazu beitragen, Berggorillas und viele weitere Arten in Uganda und Ruanda zu schützen!

 

Sollten Gorilla-Permits frühzeitig gekauft werden? (vom 19.06.2018)

Bei kurzfristig geplanten Reisen nach Uganda und Ruanda - gerade während der Sommermonate (Juni-September) ist es sehr schwierig noch Gorilla-Permits im Bwindi National Park sowie im im benachbarten Mgahinga National Park zu erhalten.

Die beste Reisezeit für Uganda Reisen liegt von Anfang Juni bis Mitte Oktober vor Beginn der kleinen Regenzeit sowie danach ab Beginn Dezember bis Mitte März. Individuelle Uganda-Reisen können wir ganzjährig organisieren. Ebenso bietet sich auch bei Reisen in der kleinen Regenzeit aufgrund der guten Straßenverhältnisse ab Kigali unsere Gorilla Expresstour an.

Generell sollten Sie Ihre Tour ca. 6 bis 12 Monate vorher planen.

 

Einreisehinweise für Uganda (vom 13.12.2017)

 

Nach gängiger Praxis ist es noch immer möglich sämtliche Visa direkt bei der Einreise am Flughafen in Entebbe zu beantragen und dort auch in Euro oder USD direkt zu bezahlen.

 

Dennoch sollte man für Uganda-Reisen oder Ruanda-Reisen die Visa sicherheitshalber besser online beantragen. Weitere Hinweise hierzu geben wir in den Unterlagen bei der Vorbereitung Ihrer Tour.
 

Wichtig: Es wird direkt am Flughafen ein gültiger Impfpass/ Gelbfiebernachweis nachgefragt. Ein gültiger Gelbfiebernachweis wurde schon früher bei Uganda-Reisen gefordert. Er wird aber nun direkt bei der Einreise kontrolliert. Sie sollten ihn daher wie Ihren Pass griffbereit haben.

 

Neuigkeiten

07.11.2018: Die Breitmaulnashörner...

Von den nur noch fünf lebenden Nashornarten auf der ganzen Welt leben die meisten in Süd- und Zentralafrika. In Uganda ist die Population der...

29.10.2018: Adventure Budget Tour-...

Die neuen Termine der Adventure Budget Tour für den Zeitraum Herbst/Winter 2019 stehen fest!

Die Uganda Reisen in diesem Zeitraum sind extra so...

02.10.2018: Reisen Ostafrika! (2)

Uganda Reisen lassen sich auch gut mit anderen exotischen Reisezielen im ostafrikanischen Raum kombinieren. Diese werden immer wieder von unseren...