Allgemeine Informationen zu Ruanda

 

Offizielle Sprachen: Kinyarwanda, Französisch, Englisch; Zeitzone: 2 Stunden zur GMT;

Währung: Rwandan Franc (RWF) (Wechselkurs 570 RWF = ein US-Dollar);

internationale Rufnummer: +250;

Nationalfeiertage: 25 December, 26 December (Boxing Day), 1 Januar, 1. Februar (Heroes’Day), 7. April (Genocide Memorial Day), 22. April (Good Friday), 25 April (Ostermontag), 1 Mai, 1. Juli, 4. Juli, 15 August, 1. Oktober.

 

Neue Visabestimmungen Ruanda ( vom 16.11.2017)

Laut geänderter Visabestimmungen vom 16.November 2017 gewährt Ruanda ab dem 1. Januar 2018  auch ohne vorherige Anmeldung ein 30-Tage-Visum bei der Ankunft.

Weitere Hinweise zu Ruanda-Reisen finden Sie ebenfalls auf den Seiten des Rwanda Directorate General of Migration:

Aktuelle Änderungen bei der Visaaustellung:

https://www.migration.gov.rw/fileadmin/templates/PDF_files/COMMUNIQUE/Public%20announcement%20-%20New%20visa%20regime%20FINAL.pdf

Seite des Rwanda Directorate General of Immigration and Emigration:

https://www.migration.gov.rw

 

Sicherheitslage im Grenzgebiet DR. Republik Kongo (vom 27.10.2017)

Seitens unserer Kunden werden wir auch bezüglich der Sicherheitslage der Gorilla-Gebiete gefragt. Das Gebiet, in dem Berggorillas leben, erstreckt sich auf die Länder Uganda, Ruanda und die Demokratische Republik Kongo. Die Sicherheitslage in diesen Ländern ist sehr unterschiedlich einzuschätzen. Während Uganda und Ruanda seit Jahren politisch stabil und für Reisende dort sehr sicher sind, gelten für die DR Republik Kongo und den Osten des Landes andere und stärker schwankende Sicherheitshinweise. Obwohl lokale Agenturen auch Trekkings in den Kongo anbieten organisieren wir keine Reisen in die DR Republik Kongo.


Auch wenn es Sicherheitshinweise zum östlichen Teil der DR Republik Kongo gibt, sind die anliegenden Gebiete in Uganda-Reisen und Ruanda-Reisen davon nicht betroffen. Die Touren in die Bergregion werden von ugandischer sowie ruandischer Seite aus von den Nationalparkbehörden sehr professionell organisiert. Die Touren unterteilen sich in 2 Gruppen. Eine Vorausgruppe aus Rangern spürt die Familie der Berggorillas auf und steht mit Ihrer Gruppe per Funk in Kontakt. Ihre Gruppe besteht ebenfalls aus Rangern und Trägern, die Ihnen auch eventuelle Ausrüstung tragen und Sie begleiten. Wir bieten das ganze Jahr über Touren an. Dennoch sollten Sie die Regenzeiten in den Monaten November sowie April und Mai beachten.


Aktuelle Hinweise zu Uganda-Reisen sowie Ruanda-Reisen finden Sie ebenfalls auf den Seiten des Auswärtigen Amtes:

Uganda-Reisen: 
https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UgandaSicherheit.html

Ruanda-Reisen:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/RuandaSicherheit.html

 

Preiserhöhung der Gorilla Permits in Ruanda (vom 08.05.2017)

Das Rwanda Development Board hat die Preise für das Gorilla Trekking im Volcanoes NP erhöht. Ein Gorilla Trekking Permit in Ruanda kostet USD 1.500,- pro Person

Wir geben die Gorilla-Permits immer zu den tagesaktuellen Einkaufspreisen an Sie weiter.

Anbei senden wir den Link zur offiziellen Mitteilung: http://www.rdb.rw/news-pages/news-details/article/increase-of-gorilla-permit-tariffs.html

Neuigkeiten

07.11.2018: Die Breitmaulnashörner...

Von den nur noch fünf lebenden Nashornarten auf der ganzen Welt leben die meisten in Süd- und Zentralafrika. In Uganda ist die Population der...

29.10.2018: Adventure Budget Tour-...

Die neuen Termine der Adventure Budget Tour für den Zeitraum Herbst/Winter 2019 stehen fest!

Die Uganda Reisen in diesem Zeitraum sind extra so...

02.10.2018: Reisen Ostafrika! (2)

Uganda Reisen lassen sich auch gut mit anderen exotischen Reisezielen im ostafrikanischen Raum kombinieren. Diese werden immer wieder von unseren...